Service 08441 - 7973255

  Sicher einkaufen dank SSL

  14 Tage kostenloser Umtausch

Benediktiner Weissbier: Sorgfalt seit 400 Jahren

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Vor rund 400 Jahren nahm die Bierbraukunst bei den Benediktinermönchen ihren Anfang. Die Mönche leben im Ettal im Einklang mit der Natur und wechseln nach dem Prinzip Ora et Labora zwischen Arbeit und Besinnung ab. Mit klarem Geist und ausgeruhtem Körper widmen sich Benediktiner Mönche bis heute ihrer Arbeit. Sie übergaben ihre Rezepte an eine Privatbrauerei und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen und schmecken lassen.

Kloster Ettal als Ursprung

Kloster Ettal ist Sitz der Benediktinermönche, die vor 400 Jahren die Brautradition starteten, der sich die Geschäftsführer der Benediktiner Weißbräu GmbH heute verpflichtet fühlt. Als besondere Eigenschaft der Mönche wird der respektvolle Umgang mit der Natur den Rohstoffen genannt und die besondere Sorgfalt, die den Benediktinern zu eigen ist. Diese Aspekte schließen die wirtschaftlichen Nachfolger bis heute in ihre Braukunst ein. Ruhe, Zeit, Sorgfalt und Respekt sind die Werte, die zu den Benediktinischen Prinzipien gehören und somit auch zu den Prinzipien der Benediktiner Weißbräu GmbH.

Die drei Geschäftsführer der Benediktiner Weißbräu GmbH , Pater Johannes, Till Hedrich und Holger Pfeiffer, bewahren die Tradition. Was man bewahren will, das gibt man weiter und deshalb erstrahlt die alte Braukunst der Benediktiner inzwischen in der Privatbrauerei Lich. Dort werden die Biere ganz im Sinne der Benediktinischen Prinzipien gebraut. Die altbekannten und erprobten Rezepte stellen dabei die Basis dar.

Die Biersorten sollen möglichst viele erreichen. Deshalb werden die Getränke in die Gastronomie und den Einzelhandel verkauft und das nicht nur in Deutschland, sondern rund um die Welt. Unter dem Leitsatz „Auf das gute Leben. Und wohl bekommt´s.“ werden die ausgewogene Weissbiersorten in zahlreiche Länder exportiert.

In der Sorgfalt liegt die Kraft: Die Benediktiner Biere

Unter dem Label der Benediktiner Weissbiere werden 4 verschiedene Sorten vertrieben. Der naturtrübe Klassiker, das Helle, das Dunkle und das Alkoholfreie.

Benediktiner Weissbier Naturtrüb

In diesem Bier sind 400 Jahre Braukunst versammelt. Mit der nötigen Demut, die im Umgang mit natürlichen Ressourcen bei der Brauerei im Vordergrund steht, wird dieses vollmundige Weissbier gebraut. Der satte Goldton des Biers und die feste Schaumkrone erfreuen das Auge. Geschmacklich harmonieren fruchtige Akzente und das Bier riecht dabei unverwechselbar nach Hefe. Mit einem typischen Alkoholgehalt von 5,4 % lässt sich das Bier unbeschwert genießen. Dieses Weissbier wird gerne in geselliger Runde mit Freunden und Familie drinnen und draußen genossen.

Benediktiner Hell

Das helle Bier ist eine etwas leichtere Variante. Zum einen ist die Farbe heller als die des Klassikers Benediktiner Weissbier Naturtrüb. Sie pendelt sich bei einem frischen Goldgelb ein. Geschmacklich ist das Helle etwas malziger und süßer und weniger herb. Das Bier ist ideal für ruhige Gesprächsrunden und Pausen, um abzuschalten und sich auf das Hier und Jetzt zu besinnen.

Benediktiner Weissbier Dunkel

Das dunkle Weissbier ist von kastanienartiger Farbe und bietet eine naturtrübe Note aufgrund der verwendeten Hefe. Sanfte Röstaromen und der fruchtige Malzgeschmack machen das braungoldene Bier zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis. Geeignet ist das Bier für den Genuss zu besonderen Anlässen in vertrauter Runde zuhause.

Weissbier Alkoholfrei

Als Durstlöscher beworben bietet das alkoholfreie Weissbier eine kalorienreduzierte Leckerei für Biergenießer. Es erfrischt, ist isotonisch und schmeckt leicht, spritzig und einfach köstlich. Das sattgelbe Bier liegt farblich zwischen dem Hellen und dem naturtrüben Weissbier. Es ist für alle geeignet, die achtsam und gesund genießen und sich bewusst für ein Qualitätsbier ohne Alkohol entscheiden.

 

Zuletzt angesehen